Sandstrahlgeräte2019-12-20T15:40:27+01:00

Sandstrahlgeräte –
was benötige ich?

Sandstrahlgeräte werfen Sand oder andere Strahlmittel mit hohem Druck und hoher Geschwindigkeit aus. Über eine Strahlpistole wird das Strahlmittel auf die zu bearbeitende Fläche gelenkt. Rost, Farbe oder andere Verunreinigungen können so von jeder beliebigen Fläche entfernt werden.

Wir helfen Ihnen dabei das passende Sandstrahlgerät zu finden. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Sandstrahlgeräte und können über den Konfigurator das passende Sandstrahlgerät für Ihren Bedarf ermitteln.

Hier geht’s zum passenden Sandstrahlgerät für Ihren Betrieb

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Sandstrahlgeräten und Zubehör. Wenn Sie bisher noch keine Sandstrahlgeräte im Einsatz hatten ist es oft aufwendig sich in das Thema einzufinden. Unser Ratgeber hilft Ihnen dabei Antworten auf alle Fragen zum Thema Sandstrahlgeräte zu finden. Sollten Sie mal ein Anliegen haben auf das Sie hier keine Antwort finden, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wozu dienen Sandstrahlgeräte?

Sandstrahlgeräte sind in der Oberflächentechnik unerlässlich. Mittels Sandstrahlgeräten lassen sich große Flächen oder auch größere Werkstücke bearbeiten, wenn diese für die Bearbeitung in einer Sandstrahlkabine zu groß sind. Flächen und Werkstücke werden durch den Strahlvorgang von störenden Gebrauchsspuren, Rost oder alten Lacken befreit. Zudem eignet sich die Strahltechnik auch zum Entgraten, Aufrauhen, Glätten und Verdichten zahlreicher Werkstücke und Oberflächen.

Unerlässlich ist das Tragen von Schutzkleidung beim Arbeiten mit Sandstrahlgeräten. Um zu verhindern, dass der Staub, der beim Strahlvorgang entsteht in die Atemwege kommt muss zudem eine Sandstrahlmaske getragen werden.

verunreinigte ExtruderschneckeEdelmetallwanne nach Strahlvorgang

Bild: verunreinigte Edelstahlwanne vor und nach der Reinigung mittels Sandstrahlanlage.

Wie sind Sandstrahlgeräte aufgebaut?

Eine Sandstrahlkabine besteht aus einem Tank für das Strahlmittel, einem Kompressor, einem Schlauch mit angebrachter Sandstrahlpistole.

Strahlgerät

Im Strahlgerät ist ein Kompressor integriert. Die Druckeinstellung kann vor dem eigentlichen Strahlvorgang über ein Druckregelventil mit Manometer exakt eingestellt werden. Über ein Strahmitteldosierventiel kann die benötigte Strahlmittelmenge eingestellt werden. Beim Strahlvorgang wird das eingefüllte Strahlmittel über den ausgehenden Strahlschlauch entsprechend der selbst gewählten Einstellungen ausgegeben.

Strahlhelm

Strahlhelm und Sicherheitsausrüstung sind beim Arbeiten mit Strahlgeräten unerlässlich. Wir empfehlen Ihnen aufeinander abgestimmte Komplettausrüstungen.

Strahlhelm

Schnellstopp-abschaltung

Beim Loslassen des Bedienhebels sorgt die pneumatische Quetschabschaltung dafür, dass der Strahlmittelfluss gestoppt wird, ohne den Kessel zu entlüften.

Sicherheitsabschaltvorrichtung

Strahlpistole mit Strahlschlauch

Am Strahlgerät ist ein Strahlschlauch mit Strahldüse am Ende angebracht. Hierüber kann das Strahmittel auf die zu bearbeitende Fläche aufgetragen werden.

Strahlschlauch

Atemluftfilter

Da die Umgebungsluft beim Strahlvorgang mit Staub verschmutzt wird, wird ein Atemschutzfilter benötigt. Über einen Atemluftschlauch wird der Filter mit dem Strahlhelm verbunden.

Atemluftfilter

Atemluftfilter

Wie funktioniert ein Sandstrahlgerät?

Abhängig vom Werkstoff der zu strahlenden Oberfläche und dem gewünschten Strahlergebnis muss zunächst das Strahlmittel gewählt werden. Das Strahlmittel (Sand, Körner, Kugeln… ) wird in den Kessel des Sandstrahlgeräts gefüllt und verschlossen. Stellen Sie den gewünschten Druck über das Druckregelventil und die Strahlmittelmenge über das Strahlmitteldosierventil ein. Bevor der Strahlvorgang beginnen kann, ist  jetzt noch Schutzkleidung anzulegen und darauf zu achten, dass sich niemand ohne Schutzkleidung in der Umgebung befindet. Gehen Sie sicher, dass Ihre Schutzkleidung (Strahler-Overall) richtig angelegt ist und dicht ist. Überprüfen Sie den korrekten Anschluss von Sandstrahlgerät, Strahlschlauch und Sicherheitsabschaltung. Überprüfen Sie die Kupplungen von Atemluftfilter, Atemluftschlauch und Strahlhelm. Legen Sie Strahler-Handschuhe an. Sie können nun mit dem Strahlvorgang beginnen, indem Sie den Bedienhebel der Strahlpistole drücken und sie Strahlpistole über die zu bearbeitende Oberfläche führen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Sputtertarget Rahmen entschichten

Welche Vorteile bieten Sandstrahlgeräte?  

Mit Sandstrahlgeräten können große Oberflächen und Maschinen gereinigt, entrostet oder von alter Farbe befreit werden. Strahlgeräte sind mobil und überall einsetzbar. Beim Einsatz von Strahlgeräten ist jedoch auf Eigen- und Fremdschutz zu achten.

Leichte Bedienung
  • flexibel einsetzbar
  • effiziente Bearbeitung von großen Flächen
  • perfekte Ergebnisse
Perfekte Ergebnisse
  • hervorragende Strahlergebnisse
  • perfekte Oberflächen
  • bei jeder Bearbeitung
Sicherheit
  • Säuberung der Atemluft über Luftfilter
  • Strahlhelm schützt Augen und Atemwege

Welche Unterschiede gibt es?

Neben der Unterscheidung der verschiedenen Typen von Strahlgeräten unterscheidet man noch nach Größe (Volumen des Strahlkessels) und Leistung (Druck).  Weitere Unterscheidungen lassen sich aufgrund der Strahlkopfbestückelung, des Druckreglers, des Strahlmittelsiebs oder auch der Sicherheitsabschaltung machen. Bei der Wahl des Strahlgeräts sollte, insbesondere bei der Verwendung von Strahlgeräten in der Industrie, Sicherheitsaspekten größte Bedeutung zu kommen. Achten Sie daher auf sichere Systeme und qualitativ hochwertige Sicherheitsausrüstung.

Welche Arbeiten können mit Strahlgeräten erledigt werden?

Strahlgeräte ermöglichen eine Vielzahl von Oberflächenbearbeitungen. Folgende Oberflächenbearbeitungen sind mit hochwertigen Strahlgeräten möglich.

  • Aufrauhen

  • Entrosten

  • Entformungsstrahlen

  • Entgraten

  • Entschichten

  • Entzundern

  • Glasperlenstrahlen

  • Haftgrundvorbereitung

  • Mattieren

  • Oberflächenfinish

  • Strukturstrahlen

  • Reinigen

  • Verdichten

Kann ich alle Oberflächen bearbeiten?

Strahlgeräte werden primär für das Strahlen von Metallteilen, Holz und Stein verwendet.
Je nach Oberfläche ist das passende Strahlmittel und die korrekte Einstellung von Strahlmittelmenge und Druck wichtig, damit die Oberfläche nicht beschädigt und das gewünschte Ergebnis erzielt wird.

Was kostet ein Sandstrahlgerät ?

Die Kosten eines Sandstrahlgeräts variieren je nach Typ.

Die günstigsten Strahlgeräte, die wir empfehlen können, beginnen bei 1500€ – 2000€.
Für Zubehör und Betrieb des Strahlgeräts:

  • Schnellstoppabschaltung
  • Overall
  • Strahlhelm
  • Strahlschlauch
  • Strahlpistole
  • Atemluftfilter
  • Atemluftschlauch

fallen nochmalig bis zu 2000 € an.

Wo kann ich ein Sandstrahlgerät kaufen?

Der Kauf einer Sandstrahlgeräten sollte wohl überlegt sein und nicht ohne Beratung durch einen Fachhändler erfolgen. Sicherheitsaspekte spielen eine wichtige Rolle beim Betrieb von Sandstrahlgeräten und jeder Betrieb hat unterschiedliche Ansprüche an die Leistung der Strahlgeräte.

Fachhändler bieten Ihnen neben der notwendigen Kompetenz auf diesem Gebiet in der Regel umfangreichen Service, wie Installation, Schulung der Mitarbeiter und Wartung Ihres Sandstrahlgeräts.
Achten Sie bei der Auswahl eines Strahlgeräts auf Qualität, wenn Ihnen das Ergebnis und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter am Herzen liegt.
Durch fehlende Sicherheitsmaßnahmen und unsachgemäßen Gebrauch, können Billigstrahlgeräte gesundheitsgefährdend für Sie und Ihre Mitarbeiter sein.

Ist der Betrieb einer Sandstrahlanlage gefährlich?

Der sachgemäße Betrieb eines Strahlgeräts ist ungefährlich und nicht gesundheitsgefährdend.

Folgende Schutzmaßnahmen sind aber unbedingt erforderlich.

Schutz der Atemwege

Beim Arbeiten mit Sandstrahlgeräten müssen Sie Ihre Atemwege schützen. Strahlhelme oder Strahlmasken schützen Sie vor den Kleinstpartikeln, die beim Strahlvorgang in die Umgebungsluft gelangen.  Wir empfehlen Strahlhelme mit integriertem Atemschutz und Atemluftfilter.

Schutz der Augen

Sofern Sie einen Strahlhelm tragen, ist der Schutz Ihrer Augen bereits gewährleistet. Sollten Sie keinen Strahlhelm verwenden müssen Sie auf jeden Fall eine geeignete Schutzbrille tragen, um Ihre Augen zu schützen. Diese Brille muss staubdicht sein und eng anliegen.

Strahl-Overall

Wir empfehlen Ihnen einen Strahl-Overall zu tragen. Diese Ganzkörperschutzanzüge eignen sich ideal für Strahlarbeiten.

Strahl-Handschuhe

Schützen Sie Ihre Hände mit Strahl-Handschuhen. Herkömmliche Arbeitshandschuhe reichen für die Arbeit mit Strahlgeräten nicht aus. Strahlhandschuhe aus dickem Gummi stellen sicher, dass Ihre Hände ausreichend geschützt sind.

Entscheidungshilfe: Welches Sandstrahlgerät benötige ich für meinen Betrieb?

Damit Sie die richtige Wahl treffen können, sollten Sie sich zunächst folgende Fragen stellen:

Welche Oberflächen wollen Sie sandstrahlen?

Kleinere Werkstücke sollten in Strahlkabinen gestrahlt werden sofern die Größe des Werkstücks es zulässt. Die Verschmutzung der Umgebungsluft wird durch die Verwenung von Strahlkabinen verhindert und auch Schutzkleidung (mit Ausnahme der Strahl-Handschuhe) entfällt bei Strahlarbeiten in Strahlkabinen.

Wieviele Werkstücke / Flächen sollen gestrahlt werden (Strahlvorgang/Tag/Jahr)?

Wissen Sie bereits wieviele dieser Teile gestrahlt werden sollen?
Wenn es sich um Flächen handelt, welche Flächen sollen gestrahlt werden und wie groß sind diese?
Versuchen Sie die Stückzahl bzw m² pro Tag und Jahr abzuschätzen.

Was soll am Werkstück / an den Oberflächen gemacht werden?

Welche Behandlung soll an den Oberflächen erfolgen? Wollen Sie Oberflächen reinigen oder von Rost befreien, entgraten oder finishen? Die Möglichkeiten sind vielfältig:

Aufrauhen, Entrosten, Entformungsstrahlen, Entgraten, Entschichten, Entzundern, Glasperlenstrahlen, Haftgrundvorbereitung, Mattieren, Oberflächenfinish, Strukturstrahlen, Reinigen, Verdichten

Versuchen Sie im Vorfeld alle Behandlungsalternativen, die in Frage kommen zu durchdenken. Die verschiedenen Behandlungen erfordern verschiedene Strahlmittel und unterschiedlichen Druck. Strahlgeräte decken, je nach Typ, unterschiedliche Bearbeitungsmöglichkeiten ab.

Fragebogen: Welches Sandstrahlgerät benötige ich?

Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, welches Sandstrahlgerät für Ihren Betrieb am besten geeignet ist, haben wir Formular entwickelt. Anhand verschiedener Fragen ermitteln wir Ihren Bedarf. Auf Grundlage Ihrer Angaben empfehlen wir Ihnen dann das für Sie am besten geeignete und wirtschaftlichste Modell.

Welches Strahlgerät benötige ich? Hier geht’s zur Antwort
Sandstrahlkabinen